Pop 'n Rock

The Black Seeds: Raggae Legenden gehen wieder auf Tour

Die neuseeländischen Reggae-Soul-Legenden The Black Seeds werden im August zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder in Deutschland spielen. Sie kündigen zwei Shows in Berlin und München an.

The Black Seeds zählen gemeinsam mit Fat Freddy’s Drop zur Speerspitze der Roots-Bewegung Neuseelands und zu den beliebtesten Bands in ihrer Heimat. Ihr charakteristischer Reggae-Sound ist eine Kombination aus basslastigen Insel-Grooves, Funk, Soul, Afrobeat und weiteren eklektischen Elementen. Ihre Karriere säumen eine Vielzahl von Alben und Hits, einschließlich „Dust and Dirt“, „So True“, „Cool Me Down“ und „One By One“. Letzterer wurde durch die Verwendung in der preisgekrönten TV-Serie „Breaking Bad“ zu einem internationalen Hit.

Bildquelle: FourArtists
The Black Seeds rocken die Show | Quelle: FourArtists

Nach unzähligen ausverkauften Tourneen und weltweiten Festivalauftritten wurden sie vom Clash Magazine als „einer der besten Live-Reggae-Acts der Welt“ beschrieben. Die Live-Shows der achtköpfigen Band zeichnen sich durch ihre rohe Energie und gute Stimmung aus und enden zumeist in einer großen Soul-Party.

Tickets für die Konzerte sind ab dem 15.04.2019 um 11.00 Uhr an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

The Black Seeds | Tour 2019

01.08.2019 München | Ampere
03.08.2019 Berlin | Lido

The Black Seeds | Festivals 2019

02.08.2019 Freiburg | ZMF
04.08.2019 Dangast | Watt En Schlick Fest

 

Pressetext: FourArtists

Titelbildquelle / Bildquellen des Artikels

Fabian
Fabian
Fabian ist 20 Jahre alt, wohnt in Ostfriesland, zieht bald nach Berlin - kurz: Er hat viel vor im Leben. Neben seiner Tätigkeit als DJ ist er bei Yousic als Projektentwickler zuständig. In seiner Freizeit macht er sein Abitur - ein Hobby, was ihn gut auslastet.

Kommentar verfassen