Electronic

Rhye veröffentlicht Blood Remixed Album

Anfang diesen Jahres erschien das Blood Album von Rhye. Bereits dieses Album brachte die internationale Presse zum schwärmen und zeigte mit seiner ausgezeichneten Musikvielfalt, wie man Musik machen kann. Jetzt wird im November eine überarbeitete Version des Albums released: Blood Remixed.

Ryhe ist ein Duo, welches aus dem Kanadier Mike Milosh und dem aus Dänemark stammenden Robin Hannibal bestand, nach ende der „Woman Tour“ schied Hannibal aus und Milosh ist als Solosänger unterwegs. Einige Zeit lang war die Band bei Universal unter Vertrag, nun ist Rhye wieder „Indie“ unterwegs.

Bereits im Oktober wurden die ersten Tracks gezeigt. Eine zweite Runde erfolgte daraufhin Anfang November und nun stehen wir ganz dicht vor dem Release des Blood Remixed Album. Insgesamt 14 neue Tracks werden auf dem Album zu finden sein. Und alle sind Remixe, unter anderem von Teensnake, Washed Out, Roosevelt und Ry X. Die Musikrichtungen bewegen sich hierbei im Deep House Bereich und hören sich großartig an.

Bildquelle: Caroline International
Sänger Ryhe (vmtl. älteres Foto)

Mit Blood Remixed ist es den Fans und anderen Liebhabern der elektronischen Musikrichtung möglich, das Album und die Songs darauf, noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen. Wir können euch daher die Songs nur ans Herz legen. Das Album erscheint morgen, den 16.11.2018 offiziell bei allen digitalen Händlern, unter anderem kaufbar über unseren Amazon Affiliate Link:

Titelbildquelle / Bildquellen des Artikels

  • Rhye1: Caroline International
  • adult-architecture-bandana-1371177-min: Oliver
Oliver
Oliver
Polizist und Feuerwehrmann waren gestern. Oliver wollte lieber Redakteur werden und lebt mit 19 Jahren diesen Traum in Berlin aus.

One thought on “Rhye veröffentlicht Blood Remixed Album

  1. Interessant.
    Rhye kannte ich vorher noch gar nicht. Ich hätte auch echt nicht gedacht, dass es ein Duo ist- Der Name klingt nämlich eher so, als wäre es nur eine Person. 😀 😀
    Vielleicht werde ich irgendwann einmal ein paar Tracks von ihnen hören. ^^

    Danke sehr für diesen Artikel!

    LG
    Sarah

Kommentar verfassen