Electronic Harderstyles

AndisRaveBlog: Winterbeats Festival 2019

Am Samstag den 09.02.2019 war es endlich wieder so weit, das Winterbeats Festival in Ingolstadt startete in die zehnte Runde und die heiligen Tore der Saturn Arena öffneten sich wieder für tausende von Feierwütigen. Ein kleiner Rückblick auf das Festival erfahrt ihr hier!

Da Ingolstadt nicht weit von Augsburg entfernt ist, belief sich die Anreise diesmal auf nur etwa eine Stunde. So holte mich mein Tourmanagement Lena vorbildlich Zuhause ab und wir machten uns auf den Weg nach Ingolstadt. Gegen 20:30 erreichten wir die Saturn Arena, an welcher man für eine Gebühr von günstigen 5€ parken konnte.

Weg zum Festivalgelände und Einlass

Vom Parkplatz zur Halle waren es nur wenige Meter zu laufen. Am Eingang angekommen wurde die Gästeliste überprüft, leider befanden wir uns am falschen Eingang. Netterweise wurde sofort ein Mitarbeiter gerufen der uns zum richtigen Eingang brachte. Hier wurden wir mit den nötigen Bändchen ausgestattet und von Mitarbeiter „Stefan“ bis in den VIP Bereich geleitet – Grüße gehen an dieser Stelle raus!

Schlafmöglichkeiten auf dem Winterbeats

Das Winterbeats bietet verschiedene Hotel-Pakete an, mit welchen man bestens versorgt ist. Ansonsten bleibt wie immer die Möglichkeit eines AirBnbs oder eines Hostels. Ingolstadt bietet hier viele Möglichkeiten. Auch die Anreise mit dem Bus war möglich denn das Festival bot einen eigenen Shuttlebusservice von den meisten bayrischen Städten an.

Festivalgelände, Stages, Line-Up und mehr

Auf acht Bühnen und über 60 DJ’s und Künstlern ist das Winterbeats nicht nur Süddeutschlands größtes Indoor Festival, sondern in den letzten Jahren zu einer Institution der elektronischen Musik geworden.

Besonders beeindruckend war dieses Jahr der Laserdome (Mainstage) auf der Acts wie „VINI VICI“ oder „Da Tweekaz“die Stimmung zum kochen brachten. Die Bühne war sehr Eindrucksvoll gestaltet und konnte vor allem durch überragende Lichteffekte Eindruck machen. Auch der Sound war durchweg gut.

Die anderen Bühnen waren alle deutlich kleiner aber nicht weniger sehenswert. Für jeden Geschmack gab es eine Passende Bühne. Ob Hardstyle & Hardcore, Black, Psytrance/Goa und Techno. Die Vielzahl der Bühnen lassen jedes elektronische Herz höher schlagen.

Besondere Schmankerl auf diesen Bühnen waren z. B Andy the Core (Hardcore), Omiki (Psytrance) oder Drumcomplex (Techno)

Besonders hervorheben muss man den VIP Bereich. Im VIP Bereich gab es Bier, Wein, Sekt und Softdrinks gratis sowie ein reichhaltiges Buffet, welches sich sehen lassen konnte. Im VIP Bereich spielte eine Liveband groovigen Electro Swing, so musste man auch hier nicht auf die Musik verzichten.

Fazit zum Winterbeats Festival 2019

Das Winterbeats Festival 2019 war auch im zehnten Jahr ein voller Erfolg und ist meiner Meinung nach für jeden Fan der elektronischen Musik einen Besuch Wert. Gerade wer unterschiedlichste Genres hören will, ist hier besten aufgehoben. Top organisiert, nettes Personal, humane Preise und ein vielfältiges LineUp zeichnen das Festival besonders aus. Wir haben dort auch wieder einige alte bekannte getroffen und das ganze hat sich etwas angefühlt wie ein kleines Familientreffen im Herzen Bayerns.

Leider ist unsere SD-Karte kaputt gegangen, so haben wir diesmal keinen VLOG für euch. Jedoch habe ich einige Eindrücke für euch auf meinem Instagram gesammelt.

Nächstes Jahr findet das Winterbeats am 08.02 statt, also sichert euch eure Tickets sobald diese erhältlich sind!

Winterbeats Festival – Bis nächstes Jahr!

 

 

0

Kommentar verfassen